Startseite

Neue Gleichungen , neue Formeln.

Ich bitte Sie, diese mathematischen Formeln aus Ihrer Sicht zu betrachten und vielleicht eine Erklärung zu geben, wie man diese Gleichung besser oder überhaupt verstehen könnte.

UF#1, UF#2
Die unbekannte mir folgende Formel uF.1 kommt von der Diskussion, die ich mit einem Mitstreiter geführt hatte. Sie resultiert aus meiner Beweißführung, die dem Brief #2 zu entnehmen ist.

Bild uF.1
die Variablen haben in der Formel folgende Bedeutung:
mPb - Masse eines Bleiatoms in [kg]
re - elektromagnetischer Elektronradius in [m]
me - Masse von einem Elektron [kg]
NA - Avogadro Konstante
I0 - Lichtdruck (Energiedichte) der Sonnenstrahlung auf Orbit von Erde in [N/m2] oder [J/m3].
c - Lichtgeschwindigkeit im Vakuum in [m/s]


UF#2 2 (unbekannte Formel Nr. 2)
aus der gleichen Diskusion:
  
   Unbekannte Formel Nr. 2
wo:
mps - die Masse eines Protons (Wasserstoffatoms) [kg]
me - die Masse eines Elektrons [kg]
e elementare Ladung in [C]
k - Coulomb-Konstante in [V*m /A*s] oder ·[N m2 / C2]
rp - Protonradius oder elementare Einheit von Länge in [m]
Die elementaren Einheiten von Masse, Länge und Zeit erfühlen folgende Gleichung:
h = mps   rp   τ
wo:
τ (grichische tau) - elementare Zeiteinheit
τ = rp / c
Der Multiplikand stellt in der zweiten Gleichung eine elementare Energiedichte   dar und ist gleich:
   6,51518111 1034 J/m3
Der Multiplikator in der Gleichung   ist gleich:
  7,01505092 10-41 und muss nicht kommentiert werden, da er selbsterklärend ist.
Der Produkt den beiden Faktoren ergibt den Wert von I0 auf der Erde mit 4,57043272 10-6 J/m3.
Berechne ich in der obigen Gleichung die Schwerkrafft zwischen zwei Wasserstoff Atomen, also   und nehme an (nach meiner Theorie und Formel für Schwerkraft), dass für zwei Atome Wasserstoff die Schwerkraftkonstante auf der Erde 25-mal größer ist (Berechnungen), dann ergibt sich die Zahl 0,211 J/m3, was die I0 auf der Sonneoberfläche darstellt.
Warum aber das Ersetzen von Masse eines Elektrons mit der Masse eines Wasserstoffatoms (1836 me) und der Graviatation Konstante mit dem Wert für Wasserstoff 25 mal G für Blei gerade die Energiedichte der Strahlung der Sonne an Sonnenoberfläche ergibt, habe ich keine Ahnung, übrigens, genauso wie für die Formel Nr. 2.

Nach oben!